TIPPS & TRICKS: WAS MAN BEI EINEM UMZUG BEACHTEN SOLLTE – AREALIS Liegenschaftsmanagement GmbH

WAS MAN BEI EINEM UMZUG BEACHTEN SOLLTE

Tipps für ein reibungsloses Umsiedeln

Eine neue Wohnung ist ein Grund zur Freude. Neue Gegend.  Neue Möbel. Neue Nachbarschaft. Einfach etwas tolles Neues. Doch bevor man so richtig entspannt im neuen Zuhause ankommen kann, sind einige Dinge zu planen, organisieren und erledigen. Hier ein paar Tipps:


VOR DEM UMZUG

Bevor du ins neue Heim startest, musst du gegebenenfalls dein altes Mietverhältnis kündigen. Verschaffe dir daher rechtzeitig einen Überblick welche Friste unbedingt einzuhalten sind. Dazu zählt nicht nur Kündigungsfrist für die Wohnung selbst, sondern auch alle damit verbundenen Verpflichtungen, wie unter anderem das Kündigen von Daueraufträgen für Miet-, Betriebs- und Energiekosten.

Erkundige dich aber auch bei allen externen Anbietern, wann die jeweilige An-, Ab- bzw. Ummeldung erfolgen muss, damit alles reibungslos abläuft. Dazu zählen u.a.:

  • Fernwärme
  • Gas und Strom
  • Telefon, Internet, Radio und Fernsehen (u.a. GIS)
  • Haushaltsversicherung
  • neue Kinderbetreuungseinrichtung, wie z.B. Kindergarte, Schule oder Hort
 

Und damit du auch weiterhin all deine Post an die neue Adresse bekommst, empfiehlt es sich, zumindest für die erste Zeit (ca. 1–3 Monate), einen Nachsendeauftrag bei der Post zu beantragen.

Schneller als man glaubt rückt dann auch der Tag des Siedelns immer näher. Und da ist Vorbereitung schon die „halbe Miete“.

Damit du dafür auch genügend Zeit zur Verfügung hast, beantrage bei deinem Arbeitgeber die dir zustehenden Sonderurlaubstage („Siedeltage“) – dein Arbeitgeber braucht dann anschließend die Meldebestätigung für die Personalstelle.

Wenn es dann ans Packen geht, beschrifte unbedingt all deine Umzugskartons mit deren Inhalt und sortiere und organisiere sie so, dass sie möglichst sinnvoll auch an der neuen Adresse eingeräumt werden können und alle Dinge am richtigen Ort wieder aufzufinden sind. Und da es sich meist um eine Menge an Kartons, Möbeln etc. handelt, bitte rechtzeitig Bekannte, Freunde und Verwandte, die dir beim Umzug helfen können. Mit vielen Händen geht es nicht nur um einiges schneller, es macht auch gemeinsam viel mehr Spaß!

Zu guter Letzt müssen (sowohl in der alten, als auch neuen Wohnung) die Zählerstände für Gas, Strom, Wasser und Heizung abgelesen werden, damit hier die Abrechnung korrekt von statten gehen kann. Oft wird dies auch gemeinsam bei der Wohnungsübergabe/-rücknahme gemacht – vereinbare dafür rechtzeitig einen Termin!

ZUSATZTIPP: Halte vor dem Einzug den Zustand der neuen Wohnung mittels Fotos und dazugehörigen Protokoll fest. So bleibt alles für später dokumentiert!


NACH DEM UMZUG
Das erste und wichtigste, nachdem du in deine neue Wohnung eingezogen bist, ist die An-/Ummeldung deines Wohnsitzes. Diese Meldung muss spätestens 3 Tage nach Einzug beim zuständigen Meldeamt, z.B. Bezirks- oder Gemeindeamt, erfolgen (§ 3 MeldeG). Den dabei ausgestellten Meldezettel bitte immer gut aufbewahren, er dient als Nachweis und wird für viele weitere Schritte benötigt (z.B. für den Arbeitgeber, Behörden etc.).

Allerdings reicht es nicht nur den Wohnsitz zu ändern, es bedarf auch einer Mitteilung der Adressänderung an diverse Einrichtungen:

  • Arbeitsgeber (bzw. AMS oder PVA)
  • Behörden und Ämter (wie u.a. Finanzamt, Kfz-Zulassungsstelle, Sozialamt, Studienbeihilfenbehörde)
  • Versicherungen
  • Geldinstitute
  • Bildungseinrichtungen
 

Unbedingt notwendig ist auch die Abmeldung des eigenen KFZ vom alten und einer Zulassung am neuen Wohnort, sodass alles den erforderlichen Bestimmungen entspricht.

Auch laufende Abonnements, wie z.B. von Zeitschriften, Zeitungen oder Theater sollten aktualisiert werden, sodass man von diesen auch an der neuen Adresse profitieren kann.

Damit du auch an deinem neuen Wohnort gefunden wirst, vergiss nicht die Wohnungseingangstür und den Postkasten dementsprechend zu beschriften. Achte dabei auch darauf, dass du, je nach Wunsch, den Sticker „Bitte kein Werbematerial!“ entfernst oder anbringst.

Zum Schluss ist natürlich die ordentliche Rückgabe der alten Wohnung erforderlich. Dabei sollte man vor allem darauf achten, dass man genauso viele Schlüssel retourniert wie man damals beim Einzug erhalten hat. Sollten nicht alle auffindbar sein, muss eine neue Schließanlage bestellt werden, was zu massiven Kosten führen kann!


Wir wünschen einen erfolgreichen und reibungslosen Umzug in ein neues Zuhause!


Zum Nachlesen findest du hier eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zum Download.

WIE KÖNNEN WIR Ihnen WEITERHELFEN?

Standort Wien

Aspernbrückengasse 2
1020 Wien

Standort
Linz

Untere Donaulände 40
4020 Linz

Standort Graz

Elisabethstraße 59
8010 Graz

Öffnungszeiten

Mo-Do: 08:00 – 17:00
Fr: 08:00 – 13:00