TIPPS & TRICKS: WIE MAN RICHTIG LÜFTET – AREALIS Liegenschaftsmanagement GmbH

WIE MAN RICHTIG LÜFTET

Tipps für einen kühlen Sommer

Der Sommer rückt schnellen Schrittes immer näher. Die Freude auf Eis essen, ins kühle Nass springen und gemütliche Zeiten mit Freunden in der Sonne wird immer größer. Doch nicht nur die positiven Seiten der warmen Jahreszeiten sind zu bedenken. Die Hitze ist das, was vor allem im urbanen Raum vielen zu Hause zu schaffen macht. Aufgeheizte Räume. Stickige Luft. Schlaflose Nächte. Rauchende Köpfe. Das heißt: Man muss diesen extremen Temperaturen in Innenräumen vorbeugen. Durch richtiges Lüften.

Gerade im Sommer ist das Bedürfnis nach frischer, kühler Luft riesig. Hilft es dann, die Fenster einfach ständig gekippt zu lassen, um so zumindest ab und an einen kühlen Luftstoß zu verspüren?

Nein. Ganz im Gegenteil. Durch ständig geöffnete Fenster erwärmt sich auch die Luft im Inneren und passt sich der Außentemperatur an. So kann kein vollständiger Luftaustausch stattfinden und es kühlt nicht ab. Außerdem gelangt so auch zu viel Feuchtigkeit durch die Luft in die Räume, die im schlechtesten Fall zu Schimmel führen kann.

Also: LÜFTE RICHTIG!

 

#1 STOSSLÜFTEN

2 bis 3 mal täglich sollte für ca. 15 Minuten mit komplett geöffneten Fenstern stoßgelüftet werden. So kommt genug frische Luft herein und die Räume fühlen sich schnell kühler an.

#2 QUERLÜFTEN

Wichtig beim Lüften ist, dass auch wirklich ein guter Luftzug entsteht. Also immer, wenn möglich, „Querlüften“. Öffne dazu stets alle Fenster und Türen in der Wohnung gleichzeitig. So entsteht ein schneller Luftaustausch und die Luft bleibt nicht „stehen“.

#3 WANN LÜFTEN?

Am besten sollte man immer früh und abends lüften. Die Luft draußen ist da angenehm kühl und verschafft so dem Wohnraum eine frische Brise. Ganz wichtig ist dabei das Schlafzimmer, da der Körper über Nacht Feuchtigkeit an den Raum abgibt und so schneller Schimmel entstehen könnte.

#4 KONDENSWASSER

Sollten sich mal kleine Wassertröpfchen auf dem Fenster bilden, sollten diese schnellstmöglich abgewischt und getrocknet werden. Ein anschließendes Lüften ist auch hier unerlässlich, um Schimmel zu vermeiden.

#5 BAD & KÜCHE

Gerade beim Kochen oder Duschen entsteht extrem viel Wasserdampf, der die Schimmelbildung besonders begünstig. Daher danach sofort Stoßlüften!

ZUSATZTIPP: Ein Gerät zur Messung der Luftfeuchtigkeit in Räumen kann dabei helfen auf eine notwendige Lüftung hinzuweisen!

 

 

Wenn all diese Tipps zum richtigen Lüften befolgt werden, steht einem angenehm kühlen Sommer nichts mehr im Wege!

WIE KÖNNEN WIR Ihnen WEITERHELFEN?

Standort Wien

Aspernbrückengasse 2
1020 Wien

Standort
Linz

Untere Donaulände 40
4020 Linz

Standort Graz

Elisabethstraße 59
8010 Graz

Öffnungszeiten

Mo-Do: 08:00 – 17:00
Fr: 08:00 – 13:00